Heilwerden heißt,
sich anvertrauen,
sich öffnen,
sich zeigen,
heilende Kräfte einlassen
zu dem verborgenen Ort des Unheilseins.

 

Über mich und mein Anliegen der ganzheitlichen Physiotherapie

Meine besondere Aufmerksamkeit gilt dem Aufspüren der individuellen Muster von Anspannung und Festhalten sowie der jeweils angemessenen Wege zur Lösung dieser Muster, um in größtmöglicher Balance den Herausforderungen der persönlichen Lebensbedingungen antworten zu können.

Die traditionell handwerklich physiotherapeutische Herangehensweise ergänze ich durch das Arbeiten nach osteopathischem Konzept. Ich integriere dabei energiemedizinische Techniken und binde Klangtherapie sowie Achtsamkeitsschulung in die Behandlung ein.

 

Kranksein ist häufig verbunden mit einer besonderen psychischen Belastung. Diese bewirkt eine Veränderung im energetischen Fluss und fordert viel Kraft.

Meine Ausbildung in der Gesprächsführungstechnik "Process Inquiry" hilft mir, für die inneren seelischen (Fest)Haltungsmuster und Verwicklungen meiner Patientinnen und Patienten, die häufig auf der körperlichen Ebene bspw. in Form von Beschwerden zum Ausdruck kommen, ein Bewusstsein  zu wecken und lösungsorientiert einen Entwicklungsprozess einzuleiten und zu begleiten. In dieser jeweils sehr persönlichen inneren Erforschung der eigenen Entwicklung können auch Atemtherapie sowie Anleitung zur Meditation eingesetzt werden.

 

All diese Aspekte formen für mich das Bild der ganzheitlichen Physiotherapie, die seit der Eröffnung meiner ersten Praxis 1986 mein tiefes Anliegen ist, um den jeweiligen Heilungsprozess zu unterstützen.

 

Gesundsein gründet sich nach meinem Verständnis auf die Fähigkeit,

mit allen Anteilen der Person - also Körper - Geist - Seele - angemessen auf die Anforderungen des Lebens antworten zu können.

Das bedeutet beweglich in Resonanz das persönliche Gleichgewicht halten zu können, um dem Fluss des eigenen Lebens akzeptierend, freudvoll folgen zu können.

 

Maren Krause im Interview mit Radio Tonkuhle Hildesheim.

 

  Beruflicher Werdegang
1977-1979 Ausbildung zur Physiotherapeutin, Göttingen
1980 Anerkennungsjahr am städtischen Krankenhaus, Hildesheim
1981-1986 Mitarbeit in der KG-Praxis Helga  Preiß
1982-1989 Ausbildung Manuelle Therapie
1986-1998 Erste Praxis in der Marienburgerstraße 140, Hildesheim
1988-1994 Ausbildung in TCM-Techniken, vor allem Akupressur (Jin Shin Do)
1989-1999 Fortbildung in Meditation und Energiearbeit bei Bob Moore, irischer Heiler in Dänemark
1998-2007 Zweite Praxis in der Marienburgerstraße 145, Hildesheim
1999-2005 Ausbildung am Upledger-Institut in Craniosakraler Therapie, CMD-Behandlung
2006-2007 Zertifikatsausbildung PNF (neurophysiologische Technik)
2006-2010 Schamanische Ausbildung bei Dagmar Otto, Göttingen
 

Ausbildung bei Iris und Michael Wolf (USA) "New ways of manual therapy"

Osteopathische Techniken und Rolfing

2008 Beginn der Arbeit in der dritten Praxis, Breienskamp 24
2011-2012 Ausbildung Gesprächsführung "Process Inquiry" nach Stèphano Sabetti am Osterberginstitut
2014-2015 Fortbildung in Klangtherapie bei Daniel Perret
2017-2018 Practitionertraining Heartfulness bei Stèphano Sabetti
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maren Krause